Produkte für biologisches Gärtnern

Mikroorganismen: Wurzel gut, alles gut!

Was genau sind Mikroorganismen?

Unsere Mikroorganismen sind ein 100% biologischer Bodenverbesserer. Sie bestehen aus Bakterien, sogenannten Bacillus subtilis, die abgestorbenes Pflanzenmaterial sowie biologische, organische Dünger abbauen und im Boden in wertvolle Pflanzennährstoffe umwandeln.

Diese können dann von den Pflanzen als Bausteine aufgenommen werden, stärken die Pflanzen, sorgen für ein gesundes Wachstum und für bessere Widerstandskraft gegenüber Stressfaktoren wie Hitze und Trockenheit.

Zudem unterstützen sie die Pflanzen auch bei der Genesung nach einem Befall mit pilzlichen Krankheiten oder Schädlingen.

mikroorganismen
Boden-Querschnitt
 
mikroorganismen

Nach welchem Wirkungsprinzip funktionieren Mikroorganismen?

Ein kraftvoller Boden ist der Ursprung jeder gesunden Pflanze. Der fruchtbarste Teil ist die 10 bis 30 cm starke oberste Bodenschicht, die Humusschicht. Sie ist ein lebendiger Organismus mit ihren zahlreichen Bodenlebewesen, auch Edaphon genannt, und ist entscheidend für ein gesundes Wurzelwachstum.

Die Wurzeln sind zwar im Untergrund versteckt, doch sie sind die Basis aller Vitalität einer Pflanze. Ohne gesunde Wurzeln kann die gesamte Pflanze nicht gesund wachsen.

Und genau hier kommen Mikroorganismen zum Einsatz. Sie legen sich an die Pflanzenwurzeln an und sorgen dort dafür, dass in der Rhizosphäre (dem Raum um die Wurzeln) alles im Gleichgewicht bleibt, sie kommunizieren mit der Pflanze und leben mit dieser in einer Art Symbiose.

  • verbessern die Bodenstruktur und die Wasserspeicherfähigkeit
  • eliminieren schädliche Substanzen im Boden, die von pilzlichen Erregern stammen
  • verbessern die Blüten- und Fruchtbildung, sowie die Ausreifung
  • erhöhen die Widerstandskraft gegenüber Krankheiten, Schädlingen und Umwelteinflüssen
  • bilden wirkungsvolle Enzyme und entwickeln Substanzen zur effektiven Wachstumsförderung

mikroorganismen-wurzelgut

Für welche Pflanzen sind Mikroorganismen geeignet?

Mikroorganismen sind sehr vielfältig in Haus und Garten einsetzbar. Sie eignen sich für Topf- und Zimmerpflanzen, Blühpflanzen wie etwa Rosen, Balkonkästen, oder natürlich für den Einsatz im Beet bei Obst- und Gemüsepflanzen.

Sie können in der Erde eingesetzt werden, oder auch in Hydrokultur.

Für die verschiedenen Anwendungsbereiche gibt es zwei unterschiedliche Konzentrate bei Florissa: Mikroorganismen für Rosen und Zierpflanzen sowie Mikroorganismen für Obst und Gemüse.

 

Wie werden Mikroorganismen angewendet?

Trotz der komplexen inhaltlichen Zusammensetzung und der vielfältigen Wirkung sind Mikroorganismen unkompliziert in der Anwendung:

Die empfohlene Menge dem Gießwasser zusetzen, ausbringen und fertig! Mikroorganismen sind bedenkenlos einsetzbar, denn eine Überdosierung ist praktisch unmöglich.

Wie oft wende ich Mikroorganismen an?

Mikroorganismen sollten monatlich verwendet werden. Die Bedingungen im Boden sowie die Bedürfnisse der Pflanze ändern sich, eine regelmäßige „Nachimpfung“ ist auf jeden Fall empfehlenswert.

mikroorganismen-wurzelgut

Warum sollte ich Mikroorganismen einsetzen?

Mikroorganismen sind nicht nur 100% natürlich und schnell wirksam, sondern auch lange haltbar und sehr ergiebig. Das spart nicht nur Zeit und Aufwand für den Pflanzenbesitzer, sondern auch Dünger, da die Pflanze ganz natürlich gesund und kräftig wachsen kann.

Übrigens: Unsere Mikroorganismen sind mit dem „Natur im Garten“- und dem „Biologisch gärtnern“-Gütesiegel ausgezeichnet, und damit ideal für den Einsatz im Naturgarten.